Aktuelle News

Wölfe auch in Treia nicht zu stoppen

Nach dem wichtigen 28:25 (15:12)-Auswärtssieg im Derby beim Tabellenvierten HC Treia/Jübek hatte Wölfe-Coach Jan Weide an der Leistung seiner Mannschaft nichts auszusetzen. „Wir haben im Angriff sehr diszipliniert gespielt, geduldig auf unsere Chancen gewartet und sie dann auch genutzt. Insgesamt war das eine starke Vorstellung meiner Jungs.“

Neben Klint Wohldmann und Rafael Kretschmer musste Weide kurzfristig auch noch die Ausfälle von Morten Boelk und Jason Hein kompensieren. Das gelang den Wölfen in souveräner Manier. Von Beginn an hochkonzentriert ging das Weide-Team nach Minuten erstmals in Front und sollte diese Führung auch bis zum Schluss nicht mehr abgeben. Mats Brogmus und Felix Cardel zeigten sich sehr treffsicher und so erspielten sich die Treenehandballer bereits zur Pause ein kleines Polster. So sehr sich die kampfstarken Gastgeber im zweiten Abschnitt auch bemühten, es gelang ihnen nicht mehr, die Wölfe noch einmal in Bedrängnis zu bringen. Zwar konnte Treia den Rückstand in der Schlussphase nach einem 4:0 Lauf bis auf 2 Tore verkürzen (25:27/59. Min.), am verdienten Sieg der Gäste konnte das Schmidt-Team aber nicht mehr rütteln. „Nach der klaren Führung haben wir uns in der Deckung ein wenig anfällig gezeigt. Dazu kam noch die eine oder andere etwas unglückliche Schiedsrichterentscheidung, so dass Treia noch mal verkürzen konnte. Ernsthaft in Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben, sind wir aber nicht geraten. Jetzt heißt es gegen Hürup nachzulegen“, resümierte Weide über ein unspektakuläres Nachbarschaftsduell.

HSG: Mike Breuel, Henning Döhring – Lennart Carstens (1), Timon Stockhaus (2), Lasse Worm (3), Rayk Kretschmer, Felix Cardel (7/1), Kim Petersen (2), Matthias von Petersson, Tristan Schrödter, Timo Bülk (5), Mats Brogmus (8/1), Lasse Ramm, Thore Erichsen

HC Treia/Jübek: Nils Rewoldt, Nils Klopfer – Christoph Schnoor, Oke Kruse (4), Kilian Behmer (2), Rayk Mordhorst (5/1), Florian Ilgner (6/1), Boyke Scherner, Bastian Schütt (2), Marten Rucha, Gerrit Hoyer, Timo Detlefsen (5), René Hansen, Moritz Reuß (1)

SR: Becarra/Panzer (SG FleHa/HFF Munkbrarup)    Zeitstrafen: 3/3              Diskq.: Stockhaus (TaWa/3. Zeitstrafe)   7-M: 4/4      Z: 160