Aktuelle News

Tarper S-H-Liga-Reserve im Abstiegskampf

Eigentlich war die II. Mannschaft der Wölfe in der Landesliga zu Beginn des Jahres schon mit einem Bein in der Kreisoberliga.

Lediglich 5 Zähler hatte man auf dem Konto, nur Gut Heil Neumünster wies eine schlechtere Bilanz auf. In der Rückrunde hat das Team nun aber noch einmal kräftig zugelegt und nach zuletzt 2 Siegen in Folge sind die Chancen auf den Klassenerhalt für die Jungs von Mario Kretschmer mit 15 Punkten durchaus wieder gegeben. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Heimsieg gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II am Samstag um 19:15 Uhr. „Es wird natürlich ganz schwer, das eigentlich Unmögliche doch noch zu realisieren“, weiß Kretschmer zwar um die Schwere der Aufgabe, zeigt sich aber optimistisch, doch noch die Kurve zu bekommen. „Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen sehr gut präsentiert und durch die Punktgewinne deutlich an Selbstvertrauen gewonnen. Deshalb sehe ich durchaus wieder Chancen auf den Ligaverbleib“. Im Spiel gegen die Rendsburger setzt der Trainer wieder auf den Kampfgeist seiner Jungs. „Wir müssen von der ersten Sekunde an bissig sein und vor allem konsequent in der Deckung arbeiten. Im Angriff gilt es, überlegt zu agieren und Chancen konsequent zu nutzen. Und wenn auch noch die Unterstützung durch unsere Fans passt, dann ist alles möglich“.