Aktuelle News

Tarper Frauen freuen sich auf den Favoriten aus der 3. Liga

Die Handball-Frauen der HSG Tarp-Wanderup freuen sich auf das „leichteste Spiel der Saison“.Im Viertelfinale des Landespokals trifft der Tabellen-Vorletzte der SH-Liga heute auf die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (OKT) aus der 3. Liga. Anwurf in der Treenehalle ist um 20.30 Uhr.

TARP Die Handball-Frauen der HSG Tarp-Wanderup freuen sich auf das „leichteste Spiel der Saison“.Im Viertelfinale des Landespokals trifft der Tabellen-Vorletzte der SH-Liga heute auf die HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen (OKT) aus der 3. Liga.

Anwurf in der Treenehalle ist um 20.30 Uhr. „Natürlich freuen wir uns auf die Partie gegen so einen starken Gegner. Da können wir einiges ausprobieren, was wir auch am Sonnabend im Punktspiel beim Lauenburger SV umsetzen wollen“, sagt Co Trainer Gunnar Behrens.

Doch auch im Pokal wollen sich die Treene-Handballerinnen von ihrer besten Seite zeigen. „Für uns ist es das leichteste Spiel der Saison, denn der Druck liegt natürlich bei OKT. Unsere Mannschaft hat sich dieses Viertelfinale erarbeitet und verdient“, sagt Behrens und fährt fort: „Es werden sicherlich mehr Zuschauer in der Halle sein. Wir werden unser Möglichstes geben und sehen,was dann herauskommt.“ „Nachlegen und den guten Schwung aus den letzten beiden Punktspielen mitnehmen“, fordert Olaf Keck, Trainer der HG OKT, der heute auf die Rückraumspielerinnen Franziska Peters und Raphaela Steffek verzichten muss. „Tarp-Wanderup dürfen wir nicht unterschätzen. Wir haben uns schon einmal gegen einen SH-Ligisten schwer getan“, erinnert Keck an das 26:22 im Pokal gegen Kiel/Kronshagen.

Quelle: www.shz.de