Aktuelle News

Tag des Handballs in der Treenehalle war ein voller Erfolg

Spiele, Hüpfburg, Zielwerfen, Kaffee, Kuchen und vieles mehr – der Tag des Handballs der HSG Tarp/Wanderup hatte für Jung und Alt einiges zu bieten. „Seit einigen Jahren bieten wir jungen Leuten an, bei der HSG ein freiwilliges soziales Jahr (FsJ) zu absolvieren. Der Tag des Handballs ist dabei immer ihr Jahresprojekt. Hier wollen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen näherbringen, was die große HSG-Familie zu bieten hat. Das ist uns auch in diesem Jahr wieder gelungen,“ erläutert Henning Stein, Jugendkoordinator der HSG Tarp/Wanderup und bedankt sich auch noch einmal für die finanzielle Unterstützung durch die NOSPA. Die Resonanz war groß und auch die Beteiligung an den verschiedenen Stationen konnte sich sehen lassen. Ob Kinderschminken für die ganz Kleinen, ein Trainingspacour oder die Kaffeetafel für die Erwachsenen, der Andrang war überall groß und am Ende der Veranstaltung waren Teilnehmer und Organisatoren gleichermaßen begeistert. „Wir waren schon ein wenig aufgeregt, weil es für uns das erste Projekt dieser Art war, dass wir eigenständig organisiert haben,“ erklärten die beiden Organisatoren des Tages, Kari Hansen und Lea Schönamsgruber. „Dank zahlreicher fleißiger Helfer ist aber alles super gelaufen. Besonders gefreut haben wir uns natürlich  über die tolle Beteiligung.“ Zum Rahmenprogramm gehörten auch noch zwei Handballspiele, bei denen jeweils die SG Oeversee/JaWe zu Gast war. Zunächst gewannen die Tarper Frauen mit 34:27 und anschließend behielten auch die Wölfe die Oberhand, 35:28 hieß es dort am Ende. Die Ergebnisse waren an diesem Tage allerdings nur schmückendes Beiwerk. Entscheidend war, dass alle ihren Spaß hatten. Den zu vermitteln, dass ist den Organisatoren eindrucksvoll gelungen.