Aktuelle News

Stockelsdorf zum 1. Advent

Nach dem Erfolg in Marne steht für die Wölfe erneut ein Spitzenspiel auf dem Programm. Am Sonntag um 16:00 Uhr erwartet das Team von Jan Weide den ATSV Stockelsdorf in der Treenehalle, ein Gegner, der nach schwachem Saisonstart richtig durchgestartet ist. Nach 12 Punkten in Serie musste man erst am letzten Wochenende gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe wieder eine Niederlage hinnehmen.

Auch Wölfe-Coach Jan Weide weiß um die Stärken des ATSV. „Stockelsdorf hat sich in dieser Saison gut verstärkt und eine gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Akteuren gefunden, die immer besser harmonieren. In dieser Form ist das Jäger-Team durchaus auch ein Anwärter auf vordere Tabellenplätze“.

 Vor allem der während der laufenden Spielzeit zum ATSV gestoßene Jan Molsen hat noch einmal für einen zusätzlichen Qualitätsschub gesorgt. Mit der Erfahrung zahlreicher Zweitligaspiele unter anderem auch für die Wölfe, ist er eine ganz Wichtige Verstärkung für sein Team.

„Bei allem Respekt vor einem starken Gegner, unsere Zielsetzung für diese Partie heißt Heimsieg! Neben konsequenter Deckungsarbeit müssen wir dafür auch im Angriff ähnlich geduldig auf unsere Wurfchancen warten wie gegen Marne“, gibt Weide die Marschroute für die Partie vor. Am Ende wird dann wohl entscheidend sein, wer die bessere Tagesform mitbringt. Fehlen wird neben dem Langzeitverletzten Klint Wohldmann auch Rechtsaußen Timo Bülk, der nach seiner Verletzung aus der Partie in Marne erst wieder im neuen Jahr zur Verfügung stehen wird.