Aktuelle News

Mit großen Sorgen nach Aumühle

Mit 4 Siegen zum Saisonauftakt haben die Tarper Wölfe sportlich bisher das Optimum aus der Saison herausgeholt.

Dennoch sind die Sorgenfalten bei Coach Jan Weide vor der Auswärtsaufgabe beim TuS Aumühle/Wohltorf (Samstag, 16:00 Uhr, Aumühle) größer geworden. Der Grund dafür sind die personellen Ausfälle. „Unser Verletzungspech bringt uns langsam aber sicher in Personalnöte. Nach Klint Wohldmann und Timon Stockhaus wird uns nun auch Jason Hein einige Wochen fehlen. Vor allem im Rückraum gehen mir die Alternativen aus“, erklärt der Wölfe-Coach, der Samstag zudem auf Tobias Otto und Mats Brogmus verzichten muss.  Keine guten Voraussetzungen also für Weide und sein Team für die Auswärtspartie beim TuS Aumühle/Wohltorf, zumal die Randhamburger für den Wölfe-Coach ein unbeschriebenes Blatt sind. „Aumühle ist einer der Oberligaabsteiger und hat davor im Hamburger Verband gespielt. Wir wissen also trotz Videostudium nicht genau, was uns dort erwartet“, so Weide. Für den Trainer sind die aktuellen Probleme dennoch kein Anlass, die Zielsetzung für das Spiel zu überdenken „Wir wollen den fünften Sieg, keine Frage. Dafür muss der Rest des Teams noch enger zusammenrücken und jeder Spieler noch mal ein paar Prozente mehr als bisher abrufen. Gelingt uns das und bringen wir unsere gewohnte Abwehrleistung auf das Parkett, warum sollten wir dann nicht auch die zwei Punkte mit auf die Heimreise nehmen“. Unterstützung erhält sein Team dabei in jedem Fall von der zweiten Mannschaft, die sich bereits in der Ferienpause befindet. „Wir werden den einen oder anderen Spieler aus unserer Zweiten als Alternativen mit nach Aumühle nehmen“.