Aktuelle News

KOL: Heimerfolg im Nachholspiel gegen IF Stjernen

Mit 31:19 (13:5) gewann die S-H-Ligareserve der „Wölfe“ gegen IF Stjernen Flensburg und bleibt weiter ungeschlagen.

In einer einseitigen Partie dominierten die Hausherren von der ersten Minute an. Zwar hatte man den einen oder anderen Fehlwurf zu viel zu verzeichnen, die einmal mehr starke Deckungsarbeit der Treenehandballer konnte das aber kompensieren. So war bereits beim Seitenwechsel die Vorentscheidung gefallen.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Gäste chancenlos. Bis auf 25:12 (50.) baute die HSG den Vorsprung aus ehe dann in den Schlussminuten der Schlendrian Einzug in der Tarper Deckung hielt. So konnten die Gäste bis zum Abpfiff noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben.

Coach Mario Kretschmer fand nach der Partie klare Worte. „Trotz vieler Ballverluste haben wir wieder einmal deutlich gewonnen. Angesichts der Überlegenheit ist es dann schon verständlich, wenn die Konzentration irgendwann nachlässt. Im Training und in den nächsten Spielen gegen Treia und Pahlhude müssen wir aber daran arbeiten, die Fehler zu minimieren, denn in den Partien zu Abschluss der Saison geht es gegen Niebüll und DHK II. Da dürfen wir uns eine solche Quote nicht erlauben.“

HSG II: Maik Weinbach, Jens König – Tobias Schäfer (3), Momme Schulte Steinberg (1), Finn Sommer (2), Timon Schmidt (3/1), Jan Philip Thomas (3), Björn Bendixen (8/2), Tim Berggreen (2), Finn Hansen (4), Jannik Prädel (2), Jan Vogeler (1), Tjorben Heckel (2)