Aktuelle News

Die „Wölfe“ sind neuer Spitzenreiter

Der TSV Kronshagen, als Tabellenführer angereist erzielten den ersten Treffer in dieser Partie, es sollte aber die einzige Führung der Gäste bleiben. Am Ende hatten die „Wölfe“ mit 29:24 (14:10) die Nase vorn und sind damit neuer Spitzenreiter in der S-H-Liga.

Kronshagens Trainer Birger Ehmke sprach von einem verdienten Erfolg. „Gegen die Deckung konnten wir uns einfach zu selten behaupten. Zudem geht das Torhüterduell klar an Tarp. Und dann haben wir uns auch zu viele Fehler erlaubt um ein Spiel auf diesem Niveau zu gewinnen.“

In einem Klassespiel vor 400 Zuschauern legten die Treenehandballer einen Blitzstart auf das Parket, führten schnell 5:2 (6.) und waren jederzeit  Herr der Lage. „Wir haben im Angriff sehr konzentriert gespielt und kaum Fehler gemacht und in der Abwehr nur wenig zugelassen“. Die so gefürchtete Kronshagener Rückraumachse Schawaller, Wegner und Fischer war in den ersten 40 Minuten nahezu wirkungslos.  Bis auf 14:7 setzte sich das Weide-Team ab (25.) ehe Kronshagen in Überzahl verkürzen konnte.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die Hausherren zunächst dominierend. Felix Cardel erhöhte auf 18:11 (35.) dann leisteten sich die Tarper einen kleinen Durchhänger, der die Gäste besser ins Spiel brachte. Kronshagen traf zum 19:22 (45.) kam aber nicht mehr wirklich in Schlagdistanz. Vielmehr konnten sich die Treenehandballer wieder befreien und spätestens als Lennart Carstens zum 27:22 (56.) traf war die Partie zu Gunsten der Hausherren entschieden. So konnten sich die Wölfe nach dem Schlusspfiff über die Tabellenführung und den gewonnenen direkten Vergleich gegen den Meisterschaftskonkurrenten freuen. Coach Jan Weide brachte es dann noch auf den Punkt. „Das war zum richtigen Zeitpunkt unsere beste Saisonleistung.“

HSG: Rafael Kretschmer, Henning Döhring – Lennart Carstens (3), Timon Stockhaus, Lasse Worm (3), Jason Hein (2), Felix Cardel (7/2), Kim Petersen (2), Matthias von Petersson (2), Tristan Schrödter, Timo Bülk (3), Mats Brogmus (3/3), Morten Boelk (4), Thore Erichsen

TSV: Mitja Voigtsberger, Christoph Kumnick – Johannes Oetzel, Jonas Fischer (4), Felix Steinkamp, Bastian Klatt (1), Marvin Christ (4/3), Felix Schawaller (8), Christopher Cohrt (1), Robert Isemer, Mathis Wegner (5/1), Max Hoppe (1), Fynn Harderarder

SR: Vollstedt/Schmidt (MTV Herzhorn)    Zeitstrafen: 5/3   7-M: 6/5        Z: 400