Aktuelle News

Der Spitzenreiter kommt!

Nach unserem 12:0-Punkte-Lauf mussten wir am letzten Wochenende die Partie beim HC Treia/Jübek wegen Erkrankungen und Verletzungen leider verlegen. Und auch für das Spitzenspiel gegen Marne am Samstag, 17:00 Uhr, sieht es personell nicht rosig aus. Immer noch haben wir mit Krankheiten und Blessuren zu kämpfen, so dass die Vorbereitung auf diese Partie alles andere als optimal war.

Die HSG Marne/Brunsbüttel ist derzeit zu recht unangefochtener Spitzenreiter. Der Kader ist breit aufgestellt und sehr ausgeglichen besetzt. Mit dem Rückkehrer Leif Friedrichs verfügen sie zudem noch über einen herausragenden Shooter im Rückraum. In der Deckung wird solide gearbeitet und im Angriff machen sie kaum Fehler. Diese Konstanz verbunden mit dem Selbstbewusstsein eines souveränen Tabellenführers macht die Dithmarscher in dieser Saison so stark.

Für uns bedeutet das, zunächst mal in unserer eigenen Deckung unsere Hausaufgaben zu erledigen. Den einen oder anderen kleinen Wackler, den wir uns gegen Tills Löwen in der Defensive geleistet haben, sollten wir diesmal möglichst vermeiden. Die Dithmarscher nutzen solche Einladungen in der Regel konsequent. Im Angriff muss die Balance zwischen Tempo und ruhigem Aufbauspiel passen, um auch hier Ballverluste zu vermeiden. Und Last but not Least müssen wir unsere klaren Möglichkeiten noch effektiver verwerten als bisher.

Natürlich wollen wir auch dieses Spiel natürlich gewinnen, allein schon deshalb um die Marner nicht schon frühzeitig enteilen zu lassen. Mit der entsprechenden kämpferischen Einstellung und Konzentration über 60 Minuten ist das auch unter Berücksichtigung unserer personellen Probleme möglich. Wer dann letztlich auf der Platte seinen Beitrag zu einem Heimsieg leisten kann, entscheidet sich wohl erst kurz vor dem Spiel.